A A A

 Flughafen Werneuchen - Radarturm Weesow (Jagdschloss Z)

 

Der Radarturm, am Ortsausgang von Weesow, gehörte zur Luftüberwachung / Luftaufklärung für den Großraum Berlin (Flugplatz Werneuchen) und war der Erprobungsstelle für bodengestützte Radaranlagen zugeordnet. Hier wurden unter anderem sogenannte Panorama-Funkmessgeräte (Propeller) der Firma Lorenz erprobt. Die technische Anlagen FuMG 404 (Jagdschloss Antenne mit aufgesetztem Schlitzstrahler des Kulmbach) wurden bis kurz vor Kriegsende betrieben. Die Reichweite betrug 100 km im Umkreis, bis zum Kriegsende konnte diese noch erweitert werden. Die gesamte Anlage wurde durch die "Rote Armee" erbeutet.

Der Turm ragt heute über die Baumwipfel heraus und ist in meinen Augen ein sehr interessanter lostplaces.

Eckdaten: 40m hoher Radarturm | ein konischer Stahlbetonbau | errichtet 1943

 

Radarturm Weesow

Sicht von der Landesstraße 235.

Radarturm Weesow

Über den Baumkronen.

Radarturm Weesow

Am Turmsockel!

Radarturm Weesow

Am Turmsockel!

Radarturm Weesow

Zugang zum Turm.

Radarturm Weesow

Blick nach oben!

 

 

Kirchenruinen

Kirchenruinen - Kirchenruine Flieth Kirchenruinen - Kirchenruine Flieth Kirchenruinen - Felsteinkirche Conow Kirchenruinen - Wüste Kirche Berkenlatten Kirchenruinen - Klosterruine Boitzenburg Kirchenruinen - Wüste Kirche Berkenlatten Kirchenruinen - Klosterruine Boitzenburg Kirchenruinen - Kirchenruine Flieth Kirchenruinen - Klosterruine Boitzenburg Kirchenruinen - Wüste Kirche Berkenlatten Kirchenruinen - Klosterruine Boitzenburg Kirchenruinen - Klosterruine Boitzenburg Kirchenruinen - Kirchenruine Flieth Kirchenruinen - Felsteinkirche Conow Kirchenruinen - Wüste Kirche Berkenlatten Kirchenruinen - Wüste Kirche Berkenlatten Kirchenruinen - Felsteinkirche Conow Kirchenruinen - Felsteinkirche Conow
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen