A A A
Marinefunkleitstelle "Koralle"

Die Ruinen der Marinefunkleitstelle "Koralle"

In Brandenburgs Wäldern:

Vor meiner "Entdeckung" der Anlage Koralle habe ich mir fälschlicherweise das Geländer der 41. Fla Raketenbrigade "Hermann Duncker" angesehen. Beide Areale liegen im großen Waldstück zwischen Lanke, Bernau, Ladeburg und Lobetal. Das spannendere Gelände ist mit Abstand die Anlage "Koralle" - das Führungszentrum des Oberkommandos der Kriegsmarine (OKM). Bis zu 1500 Wehrmachtsangehörige und Zivilisten waren 1944 hier beschäftigt. Die Anlagen sollen kurz vor dem Kriegsende von einem deutschen Pioniertrupp gesprengt worden sein. Genau belegbar ist das alelrdings nicht. Beim Hochbunker soll es sich um einen Truppenbunker des Typs T750 handeln. Der Hochbunker und der Flakbunker sind Ruinen die man teilweise begehen kann. Sicheres Schuhwerk und Kleidung sollte man tragen, denn überall ragen Beton und Stahlarmierungsreste heraus.

Search

Kirchenruinen

Kirchenruinen - Klosterruine Boitzenburg Kirchenruinen - Felsteinkirche Conow Kirchenruinen - Wüste Kirche Berkenlatten Kirchenruinen - Klosterruine Boitzenburg Kirchenruinen - Wüste Kirche Berkenlatten Kirchenruinen - Klosterruine Boitzenburg Kirchenruinen - Wüste Kirche Berkenlatten Kirchenruinen - Kirchenruine Flieth Kirchenruinen - Kirchenruine Flieth Kirchenruinen - Kirchenruine Flieth Kirchenruinen - Klosterruine Boitzenburg Kirchenruinen - Felsteinkirche Conow Kirchenruinen - Wüste Kirche Berkenlatten Kirchenruinen - Felsteinkirche Conow Kirchenruinen - Kirchenruine Flieth Kirchenruinen - Klosterruine Boitzenburg Kirchenruinen - Felsteinkirche Conow Kirchenruinen - Wüste Kirche Berkenlatten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.